SYMPOSIUM 2010 - Die Helfer und Spender

 

Ohne diese Menschen wär´s nichts geworden...
 
Franziska  Dose, Tom  Kùs, Don R . Ledbetter, Simone C. Levy, Piotr Zbrozek und Thorsten Schütt.

Großen Dank für  die  Begleitausstellung an Buko  Königshoff und Bernd  Nöhre (beide Wilhelmshaven)   Tango-­Trio „EL NORTE“ aus Osterholz-­Scharmbeck mit Jytte Koppen/Klavier, Angelika von   Hollen / Violine und Utz Weißenfels / E-­‐Bass und Fagott (Vielen, vielen Dank für das tolle Konzert)

Karin Emmelmann (Schirmherrschaft und politische Unterstützung)

Frauke Reuss-­Hemken, Sven Corbes, Klaus  Oltmann, Iko  Chmielewsky und Anja Müller (Danke für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden Friedeburg, Sande, Zetel und der Stadt Schortens)

Silvia und Helmuth  Betten (Organisation, Frühstück, Essen, Finanzen, „Fahrdienste“, Plakate, Hilfe auf dem Platz, Gastgeber für Simone C. Levy)

Helga und Hans-Wilhelm Hinrichs (Getränkestand, Holztransporte,  „Fahrdienst“ [Kettensägen, Töchter, Holz –  alles, was geht...Danke!], Hilfe auf dem Platz, Grillen, Kuchen, Plakate)

Viola und Andreas Kreutzburg‐Wagner (Getränkestand, Kuchen, Brötchen, Black-­Forrest-Cherry‐Cake,  Gastgeber für Franziska Dose)

Monika Oldenettel (Geschirr, Essen, Fahrerin für den Tag am Meer, Gastgeberin für Tom Kùs)

Meike und Franz Kreutzburg (Schöner Willkommensabend, Fotos, „Fahrdienst“, Gastgeber für Don R. Ledbetter)

Anika  Seebert (Organisation, Medienarbeit, Dokumentationstexte, Plakate)

Olaf  Gierszewski (Organisation, Hilfe  auf  dem  Platz, Info‐Tafeln, Fahrer für den Tag am Meer, Plakate)

Rolf  Hardt (Organisation, Hilfe auf dem Platz, Plakate)

Dirk  Decker (Absolute Spitzenklasse beim Fahren und  Bedienen des Manitou-­Rückgerätes, mit dem die  Stämme und Skulpturen bewegt wurden –  DANKE  Dirk!!!)

Dirk  Fehse / SMF Metal Solutions, Friedeburg‐Marx (Symposiumsschilder, Stahlständer f. d. Präsentation der  Skulpturen, Schweißgerät für Tom Kùs, Hilfe auf dem Platz)

Sven  Thater / Steingerecht, Friedeburg (Steintransport, Hilfe auf dem Platz)

Reinhold  Stroje, Marx (Kettensägen und Fräse für  Don, Schärfgerät, Hilfe auf dem Platz)

Super lecker gekocht haben: Silvia Betten, Martina Lehnau, Monika Oldenettel, Susanne Tholen, Anke  Brockmann und  Ingrid Harms, Anja  Menßen, Jutta  Koch und Olga Meiners (beide aus Etzel), Melle Vagt (Grafschaft) und Marita Rieck (Cäciliengroden), Birgit Hermann-­Meyer und Walli Brandt.

Belinda und Silvio Glienke (Gastgeber für Piotr Zbrozek)

Renate und Hans Adolf Gierszewski für einen sehr schönen und lustigen Grillabend

Vielen herzlichen Dank an die Fotogafen: Sebastian Betten, Franziska Dose, Hans-Wilhelm  Hinrichs, Jörg Köhler (Aurich), Freike Kreuzburg, Simone C. Levy, Karoline Schierhorn (Friedeburg), Nantje Thaden‐Schütt (Wilhelmshaven), Rudi Wilken und Anett Zehm (Horsten/Aurich).

Ohne  diese  Fotos  hätte  eine  Menge  mehr   in  dieser  Dokumentation   erklärt  werden  müssen...

Viola Kreutzburg‐Wagner, Anke Wilken und Petra Bach (Große Hilfeim Getränkestand)

Seniorengruppe des Bürgervereins Horsten (vielen herzlichen Dank für das Aufräumen „danach“!!! )

Walli Brandt und Erika Heitmann (Kaffee, Tee und Kuchenbäckerei ohne Ende...)

Allen anderen Kuchenspenderinnen sei auch herzlich gedankt – hier fehlt nun doch der Überblick...

Pastor Wolfgang Radig (Symposiumsgottesdienst, Gemeindehausnutzung, Kirchenwandnutzung)

Die Nachbarn des Dorfplatzes (haben die ganze Woche den Lärm ertragen... danke)!

Stephan Schmidt (danke für die schöne Schwitzhüttenzeremonie „vorne weg“!)

Detlef Kiesè (Tolle Pressearbeit! DANKE stellvertretend auch für die anderen  Presse­‐, Rundfunk‐ und Fernsehmitarbeiter, die uns besucht und über unser Projekt berichtet haben)

Malereibetrieb Harms (Leinölfirnis  und  Terpentinersatz)

Raiffeisenmarktmitarbeiter Heiko, Hansi, Erich und Gertrud (Schrauben und Gewindestangen)

Jadestahl / Wilhelmshaven, Herr Lange (Metallspende für die Skulptur von Tom Kùs)

Quarzwerk Marx‐Barge / Herr Brey (Steinspende für die Arbeit von Thorsten Schütt)

Ruth Thurm und Corinna Schumacher / Kunst- und Kulturkreis Friedeburg (Danke für die Stärkung!)

Frank Pfeiffer (Professionelles Durchkneten der lädierten Körper der BildhauerInnen)

Claus Harms (Materielle Unterstützung)

Nantje Thaden‐Schütt und Anett Zehm (Plakate und seelische Unterstützung–vielen Dank)

Georg Schneider (Du weißt schon warum Du hier stehst...)

Schön, dass so viele Schulklassen da waren! Bedanken wollen sich alle KünstlerInnen bei der Klasse 1b der Grundschule Sande und ihrer Lehrerin Elke Janßen für die tollenZeichnungen!!!)

Besonders danken möchte Thorsten den TeilnehmerInnen seines  Bildhauerworkshops in der Schule Altes Amt Friedeburg für ihr Interesse und Kommen!

 

Und,  da wir ja nun Jubiläum hatten, „last, but not least“:

Der ehemalige Horster Bürgermeister Ernst Böljes war so weitsichtig, Thorsten Schütt ab Dezember 1995 seine alten Bäckereiräumlichkeiten als Atelier zum Arbeiten zu vermieten und hat damit das Symposium indirekt überhaupt erst möglich gemacht.

Ebenso erwähnenswert ist, dass sich der damalige Horster Ortsvorsteher, Johann Ennen, so sehr in das erste Symposium 1998 eingebracht hat, dass man ihn kaum von einem der teilnehmenden Künstler unterscheiden  konnte... Auch danach hat er das Symposiumskonzept  jahrelang  unterstützt.  Danke auch dafür, Jan.

Auf Seiten der Gemeinde Friedeburg hat der ehemalige Bürgermeister Hillrich Reents viel dazu  beigetragen das Symposium möglich zu machen.

Silvia Betten danke ich sehr für die jahrelange Unterstützung bei den verschiedensten Dingen, vor allem aber für die tolle Kassenführung...

Helmuth Betten ist besonders zu danken, da er von Anfang an das Symposium mit viel Zeit, Ideen und  hartem Arbeitseinsatz unterstützt hat. Alles aufzuzählen, was er getan hat, würde die Dimension dieser   Dokumentation sprengen. Ich umarme Dich!

Zu einem Jubiläumssymposium darf man sentimental werden und das alles ja ruhig mal erwähnen...